Beiträge

Sommerkonzert fiel "Tief UWE" zum Opfer

Das Sommerkonzert 2017 des KEG fiel "Tief UWE" zum Opfer.

Nachholtermin am Schulfest

Bis um 19.50 Uhr bekräftigten sich Musiklehrkräfte, mitwirkende Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und die Schulleitung noch gegenseitig in der Hoffnung, dass „Tief UWE“ am Karl-Ernst-Gymnasium vorbeiziehen würde. Als dann die ersten dicken Regentropfen vom rabenschwarzen Himmel kamen, Donner und Blitze folgten, war schnell klar, dass Uwe uns nicht wohlgesonnen war: die lange geplante und viel Engagement und Zeit einstudierte Open-Air- Veranstaltung, unser Sommerkonzert, konnte an diesem Abend keinesfalls im Innenhof der Schule stattfinden und leider auch nicht an einem Ersatzort in der Schule.

Nicht nur deshalb, weil es keinen Raum gibt, der so viele Akteure mit ihren Instrumenten und die große Zahl der anwesenden Besucher hätte fassen können, sondern vor allem auch deshalb, weil das elektrische Equipment aufgrund des schlagartig einsetzenden Platzregens nicht mehr einsatzfähig war. Zudem wären mehrstündige Umbauten nötig gewesen.

Die betrübten Mienen der Anwesenden erhellten sich etwas, als Musiklehrer Balling verkündete, dass ein Ersatztermin gefunden wird, an dem so viel wie möglich vom geplanten Programm präsentiert wird.

Mitwirkende, Eltern und Musikbegeisterte mögen sich bitte vormerken:

Im Rahmen des Schulfests des KEG am 21.07.2017, 20.00 Uhr., wird das Sommerkonzert nachgeholt.
Verschiedene Solisten, die Big-Band sowie die Schulband bieten Ihnen, diesmal hoffentlich bei bestem Wetter, ein abwechslungsreiches Programm. Der Elternbeirat und viele freiwillige Helfer werden um Ihr Wohl bemüht sein.

Ich bedanke mich noch einmal bei allen Beteiligten für Ihren Einsatz, insbesondere auch bei denen, die unter der Leitung von Herrn Wutke und den Musiklehrern Balling und Chlopik, in Windeseile den Abbau bewerkstelligt haben und bei den Besuchern, die die Zeit für Gespräche bei einem Gläschen Wein genutzt haben und so dafür gesorgt haben, dass der Elternbeirat seine bereitgestellten Waren alle verkaufen konnte.

 

Aktuelle Seite: Home